06.07.2017

EIN KLASSIKER DER GRIMM-ILLUSTRATION IN NEUEM GEWAND: FELIX HOFFMANN

Ernst Kreidolf bei NordSüd in bester Märchen-Gesellschaft.
 
Wer kennt sie nicht, die Märchenbücher mit den Illustrationen des Schweizer Künstlers Felix Hoffmann? Lange Zeit waren sie nur in Antiquariaten und auf Flohmärkten zu finden, nun hat der NordSüd Verlag einen Sammelband mit sieben Märchen der Brüder Grimm herausgebracht. Die ursprünglich für seine Kinder gestalteten und zwischen 1949 und 1975 als Einzelbände erschienenen Märchen liegen nun in einem sorgfältig gestalteten Band inklusive Biografie des Illustrators, einem Nachwort und editorischer Notiz vor. Dort findet sich auch ein erläuternder Kommentar zu Hoffmanns Deutung zweier Märchen, die von der überlieferten Fassung abweichen. Die Bildsprache des Schweizer Illustrators, die jeweils von einer tiefgründigen Auseinandersetzung mit dem Figurenrepertoire und einer feinsinnigen Auslotung gestalterischer Möglichkeiten zeugt, wirkt gleichzeitig zeitlos und anrührend. Mit dieser Ausgabe werden Dornröschen, Hans im Glück und all die anderen sowohl für eingefleischte Hoffmann-Fans wieder greifbar als auch für jene, die es noch werden möchten. (AL)